Lehmtrockenputz im Altbau

„Es soll wenig Feuchtigkeit in das Jahrhunderwendehaus kommen, dennoch soll ein schwerer Putz an die Wand. Was tun?“

Hier bieten sich Lehmtrockenputzplatten an. Sie werden mit einem Lehmklebemörtel an die Wand gesetzt. Anschließend folgt eine 3 mm dünne Armierungslage aus Lehmklebe- und Armierungsmörtel. Das Gewebe ist ein Flachsgewebe.

    

Dann folgt ein Lehmfeinputz und ein Anstrich oder ein farbiger Lehmfinishputz.

Warum hier schwere Lehmtrockenputzplatten auf Holzweichfaserplatten geklebt werden wird in einem der nächsten Beiträge besprochen.